create a website

Termine:

30.5. - 02.6.2019 World Music Festival Innsbruck

Mobirise

Adventsfeier des Akkordeon-Orchesters Malsch mit einer besonderen Ehrung

Das Akkordeon-Orchester Malsch lud am 9. Dezember 2018 seine Mitglieder und Freunde ins Theresienhaus Malsch ein. Die ersten Gäste trafen gegen 15.00 Uhr ein und ließen sich im weihnachtlich geschmückten Saal bei Kaffee und Kuchen nieder.
Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Jürgen Bullinger eröffnete das Jugendensemble den musikalischen Teil mit „Drei kleine Feiermusiken“ von Hugo Herrmann. Danach folgte das Vorspiel unserer Musikschüler, beginnend mit den Melodikas. Erst seit wenigen Wochen dabei, trugen Palina Mann und Elisabeth Tremmel ihre ersten Stücke sehr selbstbewusst vor. Ebenso souverän spielte Sofia Haustein, die schon länger dabei ist.
Auf dem Akkordeon trug danach Marlon Koffler eine „Mäuseparty“ vor, gefolgt von Rosalie Sommer mit dem Stück „Amelie“. Beendet wurden die Vorträge von Ferdinand Stengel mit dem flotten Stück „Omas Disco“.
Das Jugendensemble beendete den ersten Teil mit der Rockballade „Romantic Moments“ von Thomas Ott.
Anschließend trat unser Vorstand Jürgen Bullinger ans Mikrofon um Vereinsehrungen vorzunehmen. Folgende Mitglieder erhielten eine Urkunde und ein Präsent:
Werner Kraft für40 Jahre passive Mitgliedschaft
Heidelinde Heck für 60 Jahre passive Mitgliedschaft
Christel Storz für 60 Jahre passive Mitgliedschaft
Ralf Duchac für 60 Jahre passive Mitgliedschaft
Georg Klein für 60 Jahre passive Mitgliedschaft
Walter Rexer für 60 Jahre passive Mitgliedschaft

Mobirise

Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt danach unser langjähriges Mitglied Ralf Duchac. Der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Harmonikaverbandes Bezirk Mittelbaden, Herr Günter Grillhiesl, ehrte ihn für 60 Jahre aktive Tätigkeit. In der Laudatio wurde das unermüdliche Engagement von Ralf Duchac gewürdigt. Neben seinem Tun in der Verwaltung und in der Vorstandschaft begann er das Musizieren mit dem Eintritt 1958 in den Verein. Ununterbrochen spielte er dann in Malsch, bis die Handharmonikaner im Jahre 2006 den Spielbetrieb einstellten. Danach wechselte er zu den Lichtentaler Handörglern nach Baden-Baden, wo er bis zum heutigen Tag tätig ist.

Es folgte eine kleine Pause in der die Tombola Lose zum Verkauf angeboten wurden. 

Unsere aktive Spielerin Kirsten Duchac gestaltete wie in jedem Jahr den besinnlichen Teil.
Ein Erwachsener und ein Musikschüler spielten jeweils im Duett ein bekanntes Weihnachtslied. Umrahmt wurde dies durch das Erwachsenenensemble mit den Stücken „Hirtensinfonie“ und „Weißer Winterwald“. 
Anschließend nahm das Akkordeon-Ensemble auf der Bühne Platz und spielte „Das Meer“ von Hugo Herrmann gefolgt von „Tango sentimentale“ von Rudolph Würthner.
Mechtilde Mangler, die von auswärts zur Probe kommt, erhielt vom Vorstand ein kleines Dankeschön. Auch unser Dirigent Uwe Müller bekam für seine Tätigkeit ein Weinpräsent überreicht .

Zum Abschluss trafen sich alle Aktiven noch einmal zusammen auf der Bühne und spielten das bekannte Lied „Jingle Bells“.
Als unsere Schüler von der Bühne traten erhielten sie von der Jugendleiterin Sina Boldt als Dankeschön für die geleistete Arbeit einen Kinogutschein überreicht.

Das Akkordeon-Orchester Malsch bedankt sich bei den Besuchern der Adventsfeier, bei allen Mitwirkenden, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, bei den Helfern vor und hinter der Bühne, den Eltern unserer Musikschüler für die reichhaltigen Kuchenspenden, bei den Spielerinnen und Spielern und natürlich bei unserem Dirigenten Uwe Müller.

Sie können das Akkordeonorchester dieses Jahr noch einmal hören, am Heiligabend um 17.30 Uhr in der evangelischen Melanchthonkirche.